Sie sind hier: Bereitschaft » 

SEG-E "Unteres Remstal" auf dem Prüfstand

Am 17.07.12 stand die SEG-E (Schnelleinsatzgruppe Erstversorgung) "Unteres Remstal" auf den Prüfstand. Die angesetzte Alarmübung hatte zum Ziel, die intensiven Ausbildungseinheiten des letzten halben Jahres, in einem realistischen Szenario unter Einsatzbedingungen, abzurunden. Auftrag war, eine strukturierte Patientenablage einzurichten und zu betreiben. In einer sog. Patientenablage werden bei einem größeren Schadensereignis verletzte Personen versorgt, bis sie in die umliegenden Krankenhäuser abtransportiert werden können. Der Erfolg der Übung ließ nicht lange auf sich warten: nach Eintreffen an der Einsatzstelle und Erkundung eines geeignetes Platzes, konnte bereits nach 12 Minuten der erste Patient im Behandlungszelt versorgt werden. Nach dieser überzeugenden Arbeit aller beteiligten Kräfte, gab die Kreisbereitschaftsleitung grünes Licht für den vorbehaltlosen Einsatz der SEG-E "Unteres Remstal".Text: C. Magunia

17. Juli 2012 00:00 Uhr. Alter: 6 Jahre